11. Fach der Woche „hippe Söckchen“

Too Hot To Hide

Kurzprofil: Das ist Too Hot To Hide Geht das nicht alles viel moderner und bequemer? fragte sich Eva Maskow 2015. Die Münchnerin quittierte ihren Job bei einem großen Legwear-Hersteller und gründete das Label Too Hot To Hide. Das sorgte zunächst mit Fein- und Strickstrumpfhosen ganz ohne Teilungsnaht für Aufsehen. Jetzt macht 2H2H zudem auch Söckchen. Alle Modelle sind super-leicht und luftig, made in Italy und niemals langweilig: Mal kommen sie mit angesagten Sportstreifen (Athleisure), mal mit Pünktchen oder Ringeln auf durchsichtigem Garn, mal mit Lurex-Elementen. Und wir lieben ihre praktische Verpackung mit Verschlussbändchen, die viel zu schön zum Wegwerfen ist. Interessant auch die Namen der Söckchen von Too Hot To Hide. Die einzelnen Modelle heißen beispielsweise Chilled Judith, Glamorous Tina oder Sporty Vicky. Jeder Style ist nach einem der Kreativen benannt, die Too Hot To Hide auf ganz unterschiedliche Weise unterstützen – ob als Fotografen, Grafikdesigner oder Models. Öffentliche Premiere feierten die 2H2H-Söckchen übrigens während der Berliner Fashion Week im Januar 2017: Auf der Trendmesse Seek tragen alle Hostessen Too Hot To Hide.

TOO HOT TO HIDE – die nackten Fakten Die Marke: Die Marke: Too Hot To Hide – 2H2H ist ein junges, sehr modernes Legwear-Label mit innovativen Produkten und unkonventionellem Markenauftritt. Wir wollten nicht mehr nur die gleiche Marke kaufen, die Mama und Omi schon immer tragen. Deshalb ist Too Hot To Hide anders – unter anderem dank hübscher, neuartiger Verpackung und streetstyliger Bildsprache. Die Gründerin: Eva Maskow, 39, war zuletzt als Leitung Marketing und Produktmanagement bei Kunert für die Marke Hudson zuständig. Sie steuerte dort die Neuausrichtung des Labels. Zuvor arbeitete die Münchnerin als Einkäuferin und Produktmanagerin in den Bereichen Lingerie, Loungewear und Legwear bei verschiedenen Unternehmen, unter anderem bei Triumph International. Die Produkte Alle Söckchen und Strumpfhosen entstehen in zwei innovativen Familienbetrieben in Norditalien. Als Grundmaterialien für die Söckchen kommen aus dem Feinstrumpfbereich bekanntes Lycra Fusion in 20 den sowie dünne, schimmernde Viskose-Qualitäten zum Einsatz. Die Verpackung: Unser Packaging aus Naturpapier in Dokumentenumschlag-Optik ist wie der Inhalt: viel zu schön zum Verstecken. Die Verpackung steht von selbst, ist super zum Verschenken, Wiederverwenden und zuhause Aufstellen.